C2 mit Minimalbesetzung zum Tabellenführer mit klarem Ergebnis

01.04.2019

Wenn es kommt, dann meistens dicke....... Im Laufe der Woche trudelten nach und nach immer mehr Absagen für das Spiel der C2 in Norf ein. Von Samstag auf Sonntag allein noch 3. Mit eigentlich genügend Spielern im Köcher kam man so noch gerade auf 7 Spieler, was es zwar dem Trainer bei der Aufstellung einfach machte, aber natürlich auch bedeutete, dass alle durchspielen mussten. Und das ausgerechnet beim Tabellenführer. Das hier nicht viel zu hoen war zeigte sich schnell, auch wenn unsere Jungs es immer wieder versuchten. Hier fehlten vor allem die körperlichen Mittel, um entsprechend gegenzuhalten. Schnell war der Gegner auf- und davongezogen. So konzentrierten wir uns, einige Abläufe unter Wettkampfbedingungen zu versuchen, mit mehr oder minder großem Erfolg. Dennoch hielten die Jungs immer so gut wie möglich dagegen, verloren aber vorne zu einfach die Bälle und luden den Gastgeber zu vielen Tempogegenstößen ein. Das Endergebnis spricht Bände 37:7 (Halbzeit 1 19:1, Halbzeit 2 18:6) ist mehr als deutlich. Schön war es zu sehen, dass die Zuschauer sich aber zumindest auf unsere Seite schlugen und anerkannten, dass wir unser Bestes an diesem Tag gaben und gute Aktionen beklatschten. Das war sicher auch ein Punkt, warum es in Halbzeit 2 vorne zumindest etwas besser lief. Aber der Trainer war trotzdem nicht so unzufrieden, wie er ob des Ergebnisses sein könnte. Die Jungs entwickelten im Laufe des Spiels immer mehr Selbstvertrauen und kreierten eigene Aktionen, trauten sich mal ins 1:1 und suchten den Abschluss. Diese Entwicklung zu sehen war es schon wert, sich dem Gegner mit einer Rumpfmannschaft zu stellen. So kann man selbst aus einer schallenden Niederlage noch zumindest gute Ansätze mitnehmen. Letztlich war und ist aber der Tabellenführer kein Gradmesser für unser Team.